das weltweit einzigartige Glockengeläut - echte Fuß- bzw. Handarbeit - live jeden Winter von November bis Februar

Das Nachtsang-Geläut in Gütersloh

das mit Abstand älteste Kulturgut von Gütersloh und womöglich eines der ältesten Kulturgüter in Deutschland bzw. Europa

Historie

Shop

Geläut

Termine

Archiv

Presse


1980 erschien die erste Langspielplatte (Vinyl), die hauptsächlich in den Fachgeschäften im Raum Gütersloh vertrieben wurde. Glöckner der Aufnahmen aus dem Winter 1978/79 ist Pastor Köker, der bis Anfang der 1980er Jahre das Nachtsang-Geläut spielte. (alle Glöckner bis heute)

Der Beginn der Tonaufnahmen des Gütersloher Nachtsang-Geläuts liegt im Jahre 1977, als Rainer Horstmann in Zusammenarbeit mit Siegfried Meyer zu Hoberge seine ersten Schallplattenaufnahmen realisierte. Hierbei galt seine besondere Aufmerksamkeit der Musikkultur in Gütersloh. Durch die freundschaftliche Bindung zu dem Glöckner Klaus Nordmann wurde die Bild- und Tondokumentation des Gütersloher Nachtsang-Geläutes ein zentrales Thema in der Arbeit von Rainer Horstmann.
Durch die tatkräftige Unterstützung von Friedrich Wilhelm Niemöller und Wolfgang Pipin entstand ab 1977 eine Reihe interessanter Aufnahmen Gütersloher Musikschaffens, u.a. der LPs und CDs über das Nachtsang-Geläut in Gütersloh. (Bilder vom Tonstudio während der LP-Produktion)

Diese LP wird derzeit vollständig überarbeitet und digital remastered, um danach auf CD in höchster Qualität veröffentlicht zu werden.

 

Inhalt Seite 1:

Das vollständige Nachtsang-Geläut in allen sechs Teilen

geläutet von Pastor Hans Köker

Inhalt Seite 2:

Orgel: Valet will ich dir geben (BWV 736) - J. S. Bach
Bläser: Vater unser im Himmelreich - J. S. Bach
Orgel: Nun komm, der Heiden Heiland (BWV 659a) - J. S. Bach
Bläser: Nun komm, der Heiden Heiland - J. S. Bach
Bläser: Lobt Gott, ihr Christen, alle gleich - L. Schröter
Bläser: Nun singet und seid froh - Michael Prätorius
Bläser: Brich an, du schönes Morgenlicht - J. S. Bach
Bläser: Ich steh an deiner Krippe hier - J. S. Bach
Bläser: Ich lag in tiefer Todesnacht - J. Eccard
Orgel: Wie schön leuchtet der Morgenstern (BWV 37) - J. S. Bach
(Übertragung aus der Kantate Nr. 37: "Herr Gott Vater, mein starker Held")
Bläser: Wie schön leuchtet der Morgenstern - J. S. Bach

gespielt vom evangelischen Posaunenchor Gütersloh Stadtmitte unter der
Leitung von Friedhelm Reitze und von der Organistin Ursula Enck an der
Metzler-Orgel der Kirche "Zum Guten Hirten" in Gütersloh

Hörproben aus der LP von 1980 vom
Nachtsang-Geläut Gütersloh

Nachtsang-Geläut, Teil 1

Nachtsang-Geläut, Teil 2

Nachtsang-Geläut, Teil 3

Nachtsang-Geläut, Teil 4

Nachtsang-Geläut, Teil 5

Alle Rechte dieser Hörproben liegen bei Rainer Horstmann

 

zurück zur Nachtsang-Geläut-Startseite